Sonntag, 1. November 2015

das geheimnis liegt in der frischhefe

ich komme meinem ziel eine zopfbackqueen zu werden schon ziemlich nah. diesemal ist mir dieser gigantisch grosse zopf ziemlich gut gelungen. mein mann war sogar sprachlos und es kam nur ein "wauw" rüber, als er den zopf sah. ich bekam viel gute tipps die ich alle beherzigte. diesmal hab ich frischhefe genommen. ist schon gewaltig der unterschied. der zopf riecht ganz anders und auch im geschmack sind welten zu erkennen (ok, ein bisschen übertrieben geschrieben.. mmmh). und diesmal hab ich den zopf im steamer gebacken.. was für ne "aufgeh" aktion.. wow! nur schade dass es dann im haus nicht so nach frisch gebackenen zopf roch, als wenn man ihn normal backen würde. na alles kann man dann doch nicht haben. aber ich will noch ein/zwei neue tipps beim nächsten zopf mit rein nehmen. ich will noch die variante mit zwei sorten mehl ausprobieren und normal backen... 


und wenn ich dann meinen perfekten sonntagszopf habe, offenbare ich euch mein rezept mit allen tollen tipps von den lieben kommentarinnnen die mir gegeben wurden, an dieser stelle nochmals herzlichen dank..küsschen. man könnte dann sagen, es ist ein gemeinschaftsrezept für den zauberzopf am sonntag.. lach!


ich drück euch herzliche
eure eve


Kommentare:

  1. Hihihi... und das beste daran ist immer wieder das Degustieren! Nun geb ich meinen Senf auch noch dazu (obwohl Gonfi viel besser wäre, gell). Ich backe fast jeden Freitag einen Zopf und nehme das Rezept vom Tiptopf. Für mich das allerbeste Rezept. Und ja, ich benutze auch immer Frischhefe und Zopfmehl.
    Viel Spass beim Weiterpröbeln und liebe Grüsse
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe simone...
      nur zu ich nehme gerne tipps an und probier aus.
      danke und liebe grüsse eve

      Löschen
  2. Mmh...Dein Zopf sieht nicht nur super aus, sondern auch sehr gluschtig. Und jetzt probierst Du mal die 2 Mehle aus (aber nicht zu schweres Mehl), funktioniert tatsächlich. Danach, ja danach kaufst Du bei M...s die ganz feingeschnittenen Rohschinkenwürfeli von M...ner und gibst diese (also das ist so ein 2er Pack - nur 1 Teil davon auf 1 kg Mehl) dazu, weiter kneten et voilà und Du hast einen perfekten Apérozopf. Viel Spass dabei. Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  3. ohhh so lecker.. danke cornelia.
    liebe grüsse eve

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eve, so ein richtig guter Bauernzopf selbst gemacht, der fehlt (leider) auch in meinen Rezepten. So viele habe ich schon durchprobiert (ein Rezept enthält sogar Weisswein) (jedes mal mit der Backofen und SteamerVariante durchgetestet)... geduftet hat es meistens ganz wunderbar... die Urteile meiner Familie als Testesser liessen auch nie lange auf sich warten: "nein, Mami geht gar nicht. Der von unserer Bäuerin nebenan (welche jeden Samstag für's halbe Dorf bäckt) ist viel besser... Drum bin ich grad in einem Tief und eigentlich schon fast davon überzeugt, dass ich das nie lerne... Aber dein Ehrgeiz lässt mich aufhorchen und hoffen! Ich freue mich, wenn du das perfekte Rezept gefunden hast! Sonnige Grüsse Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe marianne..
      bitte nicht aufgeben, daran bleiben. ich hab vor an diesem wochenende nochmals einen zu backen und dann will ich später das rezept schreiben und posten.
      ich hoffe das rezept kann dich nochmals aufmuntern und du legst los..
      herzliche grüsse eve

      Löschen

♥ herzlich willkommen ihr lieben ♥
schön dass ihr mich besucht... dafür bedanke ich mich ganz ♥ herzlich ♥
über jeden einzelnen kommentar freue ich mich sehr! und wenn ihr fragen habt, könnt ihr sie hier stellen oder sie mir per e-mail schicken. ich versuche mein bestes sie möglichst rasch zu beantworten.

ganz liebe grüsse eve ♥♥♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...